Über mich

Ein professioneller Mikroskopiker bin ich nicht.
Von Hause aus Chemotechniker sowie Dipl.-Ing. der Fachrichtung Verfahrenstechnik, habe ich einige Jahre in Forschungslaboratorien der pharmazeutischen Industrie und in der Mikrobiologie zugebracht. Die technische Mikrobiologie spielte in meinem gesamten Berufsleben als Ingenieur eine gewisse Rolle. Arbeiten mit dem Mikroskop hat mich schon als Schüler begeistert und diese Liebe hat sich bis ins Rentenalter erhalten.

Wenngleich ich hochwertige Mikroskope mit großen Namen sehr zu schätzen weiß, so stelle ich in meinem Blog doch auch gerne einfache, preiswerte Instrumente vor. Wunderschöne Aufnahmen vom Mikrokristallen kann man auch mit geringem finanziellen Aufwand erzeugen. Man sollte auch bedenken, daß es nicht sinnvoll ist, mit einem hochwertigen Forschungsmikroskop zu arbeiten um dann die Bilder mit einer einfachen Digitalkamera mit kleinem Sensor aufzunehmen und am Bildschirm eines Laptops zu bearbeiten. Eine Kette ist so gut wie ihr schwächstes Glied.

Ich möchte auch Schüler mit naturgemäß kleinem Geldbeutel aber großer Experimentierfreude ermutigen, dem vielseitigen Hobby der Fotografie von Mikrokristallen im polarisierten Licht zu frönen. Es kommen hier mehrere Wissensgebiete zusammen: Physik mit der Wellenoptik. Chemie, denn alle unsere Kristalle sind Elemente oder chemische Verbindungen. Kristallografie als Grenzgänger zwischen Physik und Chemie. Und manchmal schauen wir auch ein wenig in die Biochemie. Um einige Kenntnisse in der Fotografie und Bildbearbeitung kommt man nicht herum. Künstlerisch interessierte Menschen können sich an den phantastischen Farben und Formen der Mikrokristalle begeistern. Zum Erzeugen und Fotografieren der Mikrokristalle sind Kenntnisse der Physik oder Chemie zwar nützlich aber letztlich nicht unbedingt erforderlich.

Gelegentlich nenne ich in meinen Blogbeiträgen Produktnamen, z.B. von Software oder Mikroskopen. Ich möchte ausdrücklich betonen, daß ich von keiner der genannten Firmen Geld- oder andere Zuwendungen bekomme. In meinem Urteil bin ich völlig unabhängig.

 

Advertisements